Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0738                                                         Ausgegeben am 23.01.2020

                                                                                               Eing. Dat. 23.01.2020

 

Einrichtung einer Druckwerkstatt im Bernardbau

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2020-005 (Dez. I, Amt 10, 44 und 46) vom 22.01.2020

 

 

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

 

1.    Das Haus der Stadtgeschichte wird beauftragt, gemeinsam mit dem Klingspor Museum im EG des Bernardbaus auf der Fläche der ehemaligen EVO-Kundenberatung eine Druckwerkstatt einzurichten.

 

2.    Die Finanzierung zur Einrichtung der Druckwerkstatt im Jahr 2020 erfolgt, vorbehaltlich der Resteübertragung, aus Haushaltsresten 2019 auf dem Produktkonto 01011300.0770000010 – „Sonstige Anlagen“, Investitionsnummer 0101130800101701 – „Projektbudget Raumplanung“.

 

3.    Die Mittelbereitstellung für die Entwicklung und Betriebskosten der Druckwerkstatt i.H.v. jährlich 10.000 €, erfolgt vorbehaltlich der Beschlussfassung der Stadtverordnetenversammlung zum Haushalt 2020 und der Genehmigung des Haushalts 2020 durch das Regierungspräsidium Darmstadt, auf dem Produktkonto 04020200.6000000046 - „Betriebsaufwendungen Druckwerkstatt“ eingestellt.

 

4.    Die Hälfte der jährlich verausgabten Betriebskosten wird den Museen als Einnahmeziel gesetzt, demnach je 2.500 €. Die Erträge werden auf den Produktkonten 04020200.5090000494 – „Eintrittsgelder“ (Amt 46) und 04020100.5090000493 – „Eintritt Klingspormuseum“ (Amt 44) vereinnahmt.

 

5.    Für den Stellenplan 2021 wird durch Amt 46 eine halbe Stelle beantragt („Werkstattleiter“). Die voraussichtlichen Personalaufwendungen betragen, vorbehaltlich einer Stellenbewertung, jährlich ca. 23.750 €

 

 

Begründung:

 

Im Jahr 2015 erfolgte die Schenkung der Bestände des Vereins „Grafische Werkstatt für Technik und Kunst Offenbach am Main e.V.“ an die Stadt Offenbach am Main. Auf einer Teilfläche (163,51 qm) im EG des Bernardbaus soll die mit der damaligen Schenkungsidee verknüpfte Idee einer Druckwerkstatt bis Ende des Jahres 2020 umgesetzt werden. Die beiden Museen werden die öffentlich zugängliche Werkstatt in Zusammenarbeit mit der Internationalen Senefelder Stiftung (ISS) betreiben, um das Offenbacher Alleinstellungsmerkmal einer Stadt der Lithographie und Druckkunst regional und überregional zu betonen. Mit dem vorliegenden Kostenplan kann eine zeitgemäße museale Konzeption verwirklicht werden. Beispielsweise sind arbeitsschutzrechtliche Bedingungen für Gruppen mit Kindern zu berücksichtigen.

Anlage:

Kostenplan