Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0871                                                         Ausgegeben am 22.10.2020

                                                                                               Eing. Dat. 22.10.2020

 

 

 

 

 

Ablage von kostenlosen Zeitungen und Broschüren regeln

Antrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 22.07.2020

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt darauf hinzuwirken, dass kostenlose Zeitungen und Wurfsendungen in Plastikfolie nicht mehr auf öffentlichen Straßen abgelegt und gelagert werden. Diese sollen zukünftig auf Privatgeländen in Einhausungen gelagert und für die Verteiler zur Abholung bereitgestellt werden, um das Wegfliegen durch Witterungsverhältnisse und das Aufreißen durch Mitbürger zu vermeiden.

 

Weiter möchte der Magistrat Gespräche mit den Verlagshäusern führen, mit dem Ziel das Ablegen der Zeitungsstapel vor Mehrfamilienhäusern zu unterbinden.
Die Verlagshäuser sollen eigenständig anderweitige Lösungen hierfür finden.

 

 

Begründung:

 

Es gibt Tage an denen kann jeder Offenbacher kostenlose Zeitungen und Werbematerial auf der Straße lesen. Sie landen oftmals gar nicht im Briefkasten. Der Grund ist, dass die Zeitungen meist Abends/Nachts im öffentlichen Raum abgelegt werden. Wind und Wetter tragen dazu bei, dass Zeitungen auf der Straße und den Gehwegen weitläufig verteilt werden. Der erhöhte Reinigungsaufwand verursacht zusätzliche Kosten bei der ESO.