Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2006 - 2011

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                               Ausgegeben am 08.01.2007

                                                                                               Eing. Dat. 04.01.2007

 

 

Nr. 112

 

 

 

Rekommunalisierung des Weihnachtsmarkts
Antrag DIE LINKE. vom 04.01.2007, DS I (A) 112


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat ist aufgefordert zu prüfen, welche Kosten die Aufnahme der Organisation des Weihnachtsmarkts durch die Rathausverwaltung verursachen würde. Ein entsprechender Bericht ist der Stadtverordnetenversammlung bis zum März 2007 vorzulegen.


Begründung:

 

Die Qualität und Quantität des Offenbacher Weihnachtsmarkts ist seit der Privatisierung kontinuierlich gesunken. Im Jahr 2006 ist ein derart desaströser Tiefstand erreicht worden, dass das, was als "Weihnachtsmarkt" in der Fußgängerzone sich befindet, dem Ansehen der Stadt schadet.

 

Es ist zu bezweifeln, ob ein neuer privater Betreiber imstande ist, dem Weihnachtsmarkt das Ansehen zu verleihen, was er zu Zeiten der kommunalen Trägerschaft hatte.

 

Der kostenbezogenen Prüfung sind die Standgebühren, das Programmangebot, die Strompreise und der Sicherheitsdienst zu unterziehen.  Diese Kalkulation soll betriebswirtschaftlich ohne Gewinnerwartung vollzogen werden.