Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2006 - 2011

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                               Ausgegeben am 15.10.2007

                                                                                               Eing. Dat. 12.10.2007

 

Nr. 223

 

 

 

Wanderausstellung „Staatssicherheit - Garant der SED-Diktatur“
Antrag REP vom 10.10.2007, DS I (A) 223


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt sich dafür einzusetzen, dass die von der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen ausgerichtete Wanderausstellung „Staatssicherheit - Garant der SED-Diktatur“ auch in Offenbach einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird.


Begründung:

 

Die Wanderausstellung „Staatssicherheit - Garant der SED-Diktatur“ der Bundesbehörde für die Stasi-Unterlagen, auch Birthler-Behörde genannt, die bereits in mehr als 70 Städten im In- und Ausland gezeigt wurde, findet großen Anklang in der Bevölkerung; zeigt sie doch anhand von Fotos und Dokumenten eindrucksvoll, dass im Gebiet der ehemaligen “DDR“ auch nach der Niederschlagung der Hitler-Diktatur Verfolgung und Verhaftung sowie Folterungen und Hinrichtungen keineswegs ihr Ende nahmen. Beinahe nahtlos wurde das Nazi-Regime durch die Diktatur des Kommunismus und der SED-Herrschaft abgelöst.

 

Auch in der Stadt Offenbach leben eine ganze Reihe Menschen, die nicht erst nach der Wende 1989/90 dem Unrechtsstaat auf deutschem Boden den Rücken kehrten, sondern schon früher Mauer und Stacheldraht überwinden konnten oder in komplizierten Ausreiseverfahren das Leben in Freiheit suchten und auch fanden. Die Bundesbehörde will mit der Dokumentation auf ihr Schicksal und die Mechanismen des Unrechtsregimes in der ehemaligen “DDR“ aufmerksam machen.