Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2006 - 2011

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                               Ausgegeben am 03.04.2008

                                                                                               Eing. Dat. 03.04.2008

 

Nr. 299

 

 

 

Erweiterung des Kindergartenangebots
Antrag CDU vom 03.04.2008, DS I (A) 299


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen und zu berichten, ob in Offenbach der Bedarf für einen Kindergarten mit einer 24-stündigen Öffnungszeit besteht und welche Einrichtung hierfür geeignet erscheint.


Begründung:

 

In Deutschland gibt es Kindergarteneinrichtungen mit einer 24-stündigen Öffnungszeit. Damit wird Eltern von Kleinkindern, die im Schichtbetrieb arbeiten die Möglichkeit eingeräumt, ihren Beruf auszuüben. Kinder können in diesen Einrichtungen  übernachten oder unabhängig von starren Öffnungszeiten betreut werden. Diese flexible Kinderbetreuung kann beispielsweise bei Eltern bestehen, die nachts Tätigkeiten in Krankenhäusern, bei Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten oder im produzierenden Gewerbe ausüben und für diese Zeit keine Aufsicht für ihre Kleinkinder haben.

 

Die Einrichtung von Kindergärten mit 24-stündiger Öffnung bedeutet eine Erweiterung des familienpolitschen Angebots. Hierdurch wird die Vereinbarung von Familie und Beruf gefördert. Durch flexible Öffnungszeiten von Kindergärten sind Eltern von Kleinkindern weniger auf die Hilfe Dritter angewiesen. Darüber hinaus bedeutet die Einrichtung eines  Kindergartens mit flexiblen Öffnungszeiten  eine Steigerung der Attraktivität des Standorts Offenbach.

 

Der Magistrat möge daher prüfen und berichten, ob in unserer Stadt der Bedarf für eine solche Einrichtung besteht und wo diese  betrieben werden kann.