Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 09.01.2003

                                                                                                          Eing. Dat. 08.01.2003

 

Nr. 449

 

 

Geschäftsstelle Ausländerbeirat
Antrag PDS vom 08.01.2002, DS I (A) 449


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen und berichten, ob und inwieweit es
effektiv sein wird, die Arbeitsbedingungen des Ausländerbeirates dadurch zu verbessern, dass ab dem Haushaltsjahr 2004 eine eigene Geschäftsstelle eingerichtet wird, die mit einer Halbtagskraft besetzt wird.


Begründung:

 

Der Ausländerbeirat leistet eine wichtige Aufgabe bei der Integration der

Nichtdeutschen Mitbürgerinnen und Mitbürger. Dabei wird er mit umfangreichen Aufgaben und Fragestellungen konfrontiert.

Derzeit fehlt in Offenbach eine spezifische kommunale Anlaufstelle z.B. für

Fälle von Diskriminierungen. Es gibt zwar bereits das Antidiskriminierungsbüro des

DGB, allerdings erscheint es im Blick auf das gesamte Spektrum der Einwohnerschaft Offenbachs sinnvoll, eine entsprechende Einrichtung in kommunaler Trägerschaft einzurichten.

Bereits im vergangenen Jahr wollte eine Fraktion der Stadtverordnetenversammlung die Arbeit des Ausländerbeirats personell aufstocken, zog diesen Antrag allerdings

wieder zurück.

Gleichwohl ist das Anliegen wichtig und berechtigt.