Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 06.02.2003

                                                                                                          Eing. Dat. 06.02.2003

 

Nr. 460

 

 

Rettung des "Alten Hospitals"
Antrag PDS vom 31.01.2003, DS I (A) 460

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Das städtebauliche Ensemble Amtsgericht - Altes Hospital - Grünfläche
Hospitalstraße/Kaiserstraße/Rathenaustraße bleibt erhalten. Zur Sicherung des
Alten Hospitals wird ein Ideenwettbewerb ausgeschrieben. Für den Justizneubau
wird ein alternatives Baugebiet ausgewiesen.


Begründung:

 

Entscheidung und  Vorschlag der Hessischen Ministerin der Justiz, R. Wagner,

im Interesse des Denkmalschutzes eine Form der teilweisen Integration des

historischen Gebäudes zu suchen, ist ein unbefriedigender Kompromiss.

Einerseits wäre das Haus bis zur Unkenntlichkeit reduziert und andererseits

wäre eine der wenigen Reste von Grünflächen im Innenstadtbereich und zugleich

ein städtebaugeschichtliches Dokument unwiederbringlich zerstört.

Hingegen gilt es eine Überbrückung der derzeitigen Finanzmisere der Stadt bis

zum Zeitpunkt einer Sanierungsmöglichkeit des Alten Hospitals zu finden, um

das Gebäude vor dem Zerfall zu bewahren; seine Bausubstanz ist bekanntlich

noch gut.

Eine attraktive Gestaltung der angrenzenden Grünfläche dürfte keine hohen

Kosten verursachen, so dass das Ensemble das Stadtbild bereichern würde.

Für den unbestritten notwendigen Bau eines Justizzentrums dürfte die Suche

nach einer Alternative zur derzeitigen Planung keine unüberwindbare

Schwierigkeit bedeuten.