Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 28.10.2003

                                                                                                          Eing. Dat. 27.10.2003

 

Nr. 572

 

 

 

Verstärkte Kontrolle des so genannten ‘Halten in der zweiten Reihe‘
Antrag REP vom 26.10.2003, DS I (A) 572


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird, insbesondere im Innenstadtbereich, mit der verstärkten Kontrolle des so genannten ‘Halten in der zweiten Reihe’ sowie des wilden Parkens auf dem Willy-Brandt-Platz beauftragt.


Begründung:

 

In wohl begründeten Ausnahmefällen und auf die Peripherie des Stadtgebietes sowie wenig bis gering frequentierte Nebenstraßen begrenzt, stellt das so genannte ‘Halten in der zweiten Reihe‘ für motorisierte Verkehrsteilnehmer ein wohl nur geringfügiges Problem dar. Wird die Ausnahme indes zur Regel, wie in den letzten Monaten insbesondere im Innenstadtbereich während der Hauptverkehrszeiten vermehrt zu beobachten, sind Behinderungen des fließenden Verkehrs, einschließlich des ÖPNV, mit ihren hinlänglich bekannten und lästigen Nebenwirkungen wie beispielsweise der verstärkten Emission von Lärm und Abgasen vorprogrammiert.

Nach Auffassung der antragstellenden Fraktion besteht seitens des Magistrats akuter Handlungsbedarf. Anhand verstärkter Kontrollen entlang der die Innenstadt begrenzenden Hauptverkehrsstraßen soll die ausufernde Unsitte des ‘Halten in der zweiten Reihe‘ eingedämmt und ein reibungsloser Verkehrsfluss sicher- bzw. wiederhergestellt werden.