Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2006 - 2011

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                               Ausgegeben am 22.04.2010

                                                                                               Eing. Dat. 22.04.2010

 

Nr. 593

 

 

Initiative Hessencampus
Antrag SPD, B´90/Die Grünen und FDP vom 19.04.2010, DS I (A) 593


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

1. Die Stadtverordnetenversammlung stellt fest, dass Hessencampus in Offenbach
    dazu beitragen kann, die Bildungsbeteiligung von Erwachsenen wesentlich zu er-
    höhen. Das Projekt leistet einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung von Qualität im
    Kontext der regionalen Zusammenarbeit von Trägern der Weiterbildung. 

2. Der Magistrat und die Offenbacher Landtagsabgeordneten werden aufgefordert,
    sich bei der Hessischen Landesregierung dafür einzusetzen, dass zur nachhalti-
    gen Sicherung der Hessencampus-Initiative in Offenbach nach Abschluss der Pro-
    jektphase eine Regelfinanzierung von verbindlichen Kernaufgaben durch das Land
    erfolgt.  


Begründung:

 

Die hessische Initiative Hessencampus hat sich zum Ziel gesetzt, Wissen und Kompetenzen von Beruflichen Schulen, Schulen für Erwachsene, Volkshochschulen und anderen Institutionen zu bündeln, um den Bürgerinnen und Bürgern Zugänge zu Bildung zu erleichtern und weitere Bildungschancen zu eröffnen. Die Stadt Offenbach beteiligt sich seit 2007 an dieser Initiative. Im Rahmen von Hessencampus wurde im Haus der Volkshochschule die „Servicestelle Bildung“ eingerichtet, in der kommunale Bildungsprojekte wie die Geschäftsstelle von Hessencampus, das Projekt „Lernen vor Ort“ und die Weiterbildungsberatung für Beschäftigte angesiedelt sind. Zurzeit laufen im Rahmen von „Hessencampus“ in Offenbach folgende Projekte:

-          Die Bildungsberatung, bei der Bürgerinnen und Bürger Informationen und Beratung über Zu- und Übergänge in (Weiter-)Bildung erhalten.

-          Sprachstandserhebungen in der Herkunftssprache für Schülerinnen und Schüler

-          Kompetenzförderung „Deutsch für Seiteneinsteiger“ an der Theodor-Heuss-Schule

-          Öffentlichkeitsarbeit

Gerade in einer Stadt wie Offenbach mit ihrem hohen Anteil von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund sind diese Projekte von großer Bedeutung und sollten daher unbedingt weitergeführt und intensiviert werden. Wünschenswert wäre außerdem eine Erweiterung der Projekte, z.B. eine Ausweitung des Angebots der Sprachstandserhebung auch auf allgemeinbildende Gymnasien sowie eine Ausweitung der Deutsch-Sprachförderung für Seiteneinsteiger an anderen Berufsschulen.

 

Die Offenbacher Haushaltslage lässt eine Eigenfinanzierung der Projekte nicht zu. Die Sicherung der Landeszuschüsse für die Initiative Hessencampus ist daher von elementarer Bedeutung. Die Förderung der Weiterbildungsträger entsprechend dem Hessischen Weiterbildungsgesetz bleibt davon unberührt.