Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 29.01.2004

                                                                                                          Eing. Dat. 29.01.2004

 

Nr. 625



Optische Verbindung von Bildungseinrichtungen in der Schlossstraße
Antrag PDS vom 29.01.2004, DS I (A) 625

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat wird beauftragt dahingehend tätig zu werden, dass im Zuge der Umgestaltung der Schlossstraße die vier Bildungseinrichtungen Volkshochschule, Hochschule für Gestaltung, Gewerblich-technische Schule sowie
Rudolf-Koch-Schule sichtbar miteinander verbunden werden.


Begründung:

Am 13.11.2003 hat die Stadtverordnetenversammlung den Umbau der Schlossstraße beschlossen (DS I (A) 578). An der Schlossstraße befinden sich die vier im Antragstenor genannten Bildungseinrichtungen. Alle vier sollten optisch miteinander verbunden werden. Dies kann auf verschiedene Art und Weise geschehen, sei es durch eine sichtbar im Asphalt gezogene rote Linie, durch entsprechende Anpflanzungen usw. Bei der Entwicklung eines solchen Vorhabens könnten ideenmäßig die vier Einrichtungen einbezogen werden.

 

Dadurch soll einerseits zur Verschönerung des Areals beigetragen werden. Andererseits soll durch diese Maßnahme aber auch eine Verbindung der vier Einrichtungen symbolisiert werden. Nach dem Beschluss über die Errichtung eines Lesegartens und dem Wachsen des Kulturquartiers wäre die optische Schaffung eines Bildungsquartetts eine weitere sinnvolle Maßnahme zur Aufwertung der Innenstadt. Damit diese Idee kostengünstig und mit wenig Aufwand verwirklicht werden kann, sollten kreative Vorschläge entwickelt und eingeholt werden.