Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                            Ausgegeben am 04.03.2004

                                                                                                            Eing. Dat. 04.03. 2004

 

Nr. 635

 

Dez.: II

 


Dynamische Fahrgastinformation und Anschluss
sicherung an den Bushaltestellen
Offenbach-Ost,
OF-Marktplatz und OF-Kaiserlei
hier: Projektbeschluss
Antrag Magistratsvorlage Nr. 051/04 vom 03.03.2004, DS I (A) 635

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

1. Der Installation einer Dynamischen Fahr
gastinformation mit Anschlusssicherung
   
an den Bushaltestellen Offenbach-Ost, OF-Marktplatz, und OF-Kaiserlei nach der vom
   
Ing.-Büro BLIC, Berlin, in Zusammenarbeit mit dem Bau- und Planungsamt erstellten
    und vom Revisionsamt geprüften detaillierten Kostenberechnung, abschließend mit
   
340.000,- € einschließlich Planungskosten, wird zugestimmt.

2.
Die erforderlichen Mittel werden bewilligt und bei der Hh.-Stelle 63000.96300
   
Dynamische Fahrgastinformation entlang Rodgau S-Bahn wie folgt bereitgestellt:

    Haushaltsplan 2004:   110.000,-€
    Haushaltsplan 2005:   200.000,- €

    Haushaltsplan 2006:    30.000.- €

    Gesamt:                                340.000.- €

    Zum Zwecke der Beauftragung von Ingenieur-
    und Bauleistungen ist im
Haushaltsplan 2004
    eine Verpflichtungser
mächtigung i.H.v.
    230.000,- € enthalten.

3. Die Finanzierung ist wie folgt vorgesehen:

   
Zuschüsse:                         306.000,- €
   
Kreditmarktmittel:                34.000.- €

    Gesamt:                            340.000.- €

Begründung:

Durch Grundsatzbeschluss vom 22.05.2003 hat die Stadtverordnetenversammlung zugestimmt, dass. sich die Stadt Offenbach a.M. an dem Projekt „Dynamische Fahrgastinformation und Anschlusssicherung" an den Bushaltestellen im Bereich OF-Ost, OF-Marktplatz und OF-Kaiserlei beteiligt (DS l (A) 486).



Die „dynamische Fahrgastinformation" informiert den Kunden an der Bushaltestelle über die demnächst eintreffende Buslinie bzw. S-Bahn mit Information über eventuelle Verspätungen und sie liefert gleichzeitig Verspätungsinformationen der S-Bahn an den Busfahrer, der damit in die Lage versetzt wird, Anschlüsse von der S-Bahn zu sichern (ggf. durch Warten).

Die Rodgau S-Bahn wurde zum Fahrplanwechsel im Dezember 2003 in Betrieb genommen. Zahlreiche Buslinien sind seit dem mit der S-Bahn verknüpft. Die Installation einer „dynamischen Fahrgastinformation" an den Bushaltestellen Bahnhof Bieber und Bieber Waldhof wurde bereits im Zuge des Haltestellenausbaus beschlossen und ist inzwischen beauftragt. Um die Anschluss-Sicherung an den übrigen Umsteigebahnhöfen der S-Bahn-Strecken im Stadtgebiet zu gewährleisten, muss die „dynamische Fahrgastinformation" auch an den Bushaltestellen OF-Ost, OF-Marktplatz und OF-Kaiserlei bis zum Jahr 2006 eingerichtet werden.

Die Bushaltestelle OF-Ost soll mit 4 Anzeigetafeln ausgestattet werden, die im Jahr 2004 installiert werden. Die Haltestelle OF-Marktplatz soll mit 5 Anzeigetafeln ausgestattet werden, die im Jahre 2005 installiert werden. Die Haltestelle OF-Kaiserlei soll mit 3 Anzeigetafeln ausgestattet werden, die im Jahre 2006 installiert weden. Neben den Anzeigetafeln beinhaltet die Maßnahme die dazugehörige Steuereinheit, die Funkmodule zum Datenempfang, den Stromanschluss mit den dazugehörigen Verrohrungsarbeiten und die Montage auf Masten.

Mit der Durchführung der erforderlichen Arbeiten soll sofort nach Bereitstellung der Haushaltsmittel begonnen werden.

Über die Maßnahme wurde vom Ing.-Büro BLIC, Berlin, in Zusammenarbeit mit dem Bau- und Planungsamt eine detaillierte Kostenberechnung erstellt, die, vom Revisionsamt geprüft, mit 340.000,- € abschließt.

Die Haushaltsmittelbereitstellung sowie die Finanzierung der Maßnahme erfolgen entsprechend dem Antragstenor. Der Förderbescheid des Landes Hessen liegt vor

Eine Folgekostenberechnung entfällt (übliche Darlehenszinsen und -tilgungen); die laufenden Unterhaltungskosten werden von den Offenbacher Verkehrsbetrieben (OVB) getragen.

Im Büro der Stadtverordnetenversammlung liegen die Planungsunterlagen sowie eine detaillierte Kostenberechnung zur Einsichtnahme aus.