Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                              Ausgegeben am 22.04.2004

                                                                                                          Eing. Dat. 22.04.2004

 

Nr. 658

 

Dez.:II (Amt 60)

 

 

Flachdachsanierung am Gebäude der Edith-Stein-Schule
hier: Projektbeschluss

Antrag Magistratsvorlage Nr. 113/04 vom 21.04.2004, DS I (A) 658

Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

1. Der Flachdachsanierung am Gebäude der Edith-Stein-Schule, nach der von der
    EEG in Verbindung mit Dritten erstellten und vom Revisionsamt geprüften
    detaillierten Kostenberechnung, abschließend mit 1.730.000,-- € einschließlich
    Planungskosten, wird zugestimmt.

2. Die erforderlichen Mittel werden bewilligt und bei der Hh.-Stelle 28500.94210
    "Edith-Stein-Schule, Flachdachsanierung" wie folgt bereitgestellt:

Haushaltsplan 2004:              300.000,-- €
Haushaltsplan 2005:              170.000,-- €
Haushaltsplan 2006:              613.000,-- €
Haushaltsplan 2007:              647.000,-- €
 
Gesamt:                                 1.730.000,-- €

Zum Zwecke der Beauftragung ist im Haushaltsplan 2004 eine Verpflichtungsermächtigung i.H.v. 890.000,-- € enthalten.

3. Die Finanzierung erfolgt aus Kreditmarktmitteln im Rahmen der Gesamt-
    deckung des Vermögenshaushaltes.

4. Mit der Maßnahme darf erst begonnen werden, wenn die erforderliche
    Genehmigung der Auf­sichtsbehörde zur Kreditaufnahme vorliegt.


Begründung:

 

Die vorhandenen Flachdächer des Schulgebäudes und das Vordach der Turnhalle Edith-Stein-Schule befinden sich in einem stark verwitterten Zustand. Der Dachaufbau in Form einer einfachen Bitumenabdichtung mit einer nach heutigen Anforderungen unzureichenden Dämmschicht ist seit der Errichtung des Gebäudes im Jahr 1975 unverändert. Durch die regelmäßig durchgeführten Wartungen konnten Undichtigkeiten bisher ausgebessert werden.

Nach dem erneuten Auftreten von Einregenstellen wurde festgestellt, dass eine weitere Reparatur der Dachfläche unwirtschaftlich wäre. Hieraus ergibt sich die Notwendigkeit einer grundlegenden Sanierung der gesamten Flachdachkonstruktionen.

Im Rahmen der vorgesehenen Dachsanierung wird auf sämtlichen betroffenen Dachflächen die Dachabdichtung einschließlich Wärmedämmung erneuert. In diesem Zusammenhang werden auch Entlüftungsstutzen der bestehenden Flachdachkon­struktionen und der Sani­tärlüftung, Dachentwässerung und Blitzschutzanlage entfernt und durch Neuinstallationen ersetzt.

Im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen ist weiterhin vorgesehen, schadhafte Fenster­brüstungen auf der Ebene 1 des Hauptgebäudes auszutauschen sowie kleinere Fassaden­schäden an Hauptgebäude und Turnhalle zu beheben.

Mit der Durchführung der erforderlichen Arbeiten soll sofort nach Bereitstellung der Haus­haltsmittel begonnen werden. Gemäß der von der EEG in Zusammenarbeit mit Dritten er­stellten und vom Revisionsamt geprüften detaillierten Kostenberechnung sind in den Jahren 2004 – 2007 folgende Bau- und Finanzierungsabschnitte vorgesehen:

 

Vordach Sporthalle (1. BA)                            281.000,-- €

Dach Hauptgebäude, 3. Ebene (2. BA)                   158.500,-- €

Dach Hauptgebäude, 2. Ebene (3. BA)                   613.000,-- €

Dach Hauptgebäude, 1. Ebene (4. BA)                   677.500,-- €

Gesamt                                                                     1.730.000,-- €

 

Die Haushaltsmittelbereitstellung sowie die Finanzierung der Maßnahme erfolgen entsprechend dem Antragstenor.

Eine Folgekostenberechnung entfällt (übliche Darlehenszinsen und -tilgungen).

Im Büro der Stadtverordnetenversammlung liegen die Planungsunterlagen sowie ei­ne detaillierte Kostenberechnung zur Einsichtnahme aus.