Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 03.06.2004

                                                                                                          Eing. Dat. 03.06.2004

 

Nr. 676

 


Pünktlichkeit und Qualitätsverbesserung der S-Bahnlinien
Antrag SPD, Bündnis90/ Die Grünen und FWG vom 01.06.2004, DS I (A) 676

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Stadtverordnetenversammlung fordert

1. die Vertreterin der Stadt Offenbach im Aufsichtsrat des RMV auf, sich für eine
    erhebliche Pünktlichkeits- und Qualitätsverbesserung der Offenbacher S-
    Bahnlinien, insbesondere der S1 und der S8 einzusetzen.

2. die Offenbacher Vertreter im Wiesbadener Landtag auf, sich für die Freigabe von
    finanziellen Mitteln zur Verbesserung des S-Bahnverkehrs stark zu machen.


Begründung:

 

Die S-Bahnlinien S1 und S8 sind die schlechtesten S-Bahnlinien im ganzen Bundesgebiet. Lediglich 45,6% der S-Bahn-Züge fuhren 2003 planmäßig. Ein wesentlicher Grund hierfür liegt im veralteten Zugmaterial, das die Deutsche Bahn dem RMV zur Verfügung stellt.

 

Laut RMV-Manager Sparmann benötigt der Verkehrsverbund ca. 8 Mio. EURO um die gewünschte Qualitätsverbesserung zu erzielen. Damit können sowohl neue S-Bahn-Fahrzeuge als auch eine neue Signalanlage im Bereich Kostheim angeschafft werden.

 

Da das Wirtschaftsministerium einer Bezuschussung bisher reserviert gegenüber steht, soll von Seiten der Offenbacher Stadtverordnetenversammlung der notwendige politische Druck aufgebaut werden, um die Freigabe für die Mittel zu erhalten.