Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                Ausgegeben am 01.11.2004

                                                                                                Eing. Dat. 28.10.2004

 

Nr. 755

 

Dez.: III (Jugendamt Amt )

 

 

Gestaltung des Außengeländes Hort „Die Krümelmonster"
Antrag Magistratsvorlage Nr. 370/04 vom 27.10.2004, DS I (A) 755


Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt beschließt:

1. Der Verein zur Förderung der Kleinkindererziehung Offenbach „Die Krabbelstubb'
    e.V." erhält einen Zuschuss in Höhe von 3.370,- € im Rechnungsjahr
    2004 für die Gestaltung des Außengeländes Hort „Die Krümelmonster" in der
    Jacques-Offenbach-Str. 1.

2. Die erforderlichen Mittel sind im Vermögenshaushalt bei Haushaltsstelle
    47100.98700 - Zuschüsse freie Träger der Wohlfahrtspflege - im Haushaltsplan
    2004 veranschlagt.

Begründung:

Im August 1999 wurde die Einrichtung in die Trägerschaft des Vereins zur Förderung der Kleinkindererziehung Offenbach „Die Krabbelstubb' e.V." zum Betrieb eines Kinderhortes übernommen. Vor der Übernahme betrieb der Sozialpädagogische Verein in den Räumlichkeiten einen Kindergarten. Das Außengelände ist dementsprechend mit Spielgeräten für Kindergartenkinder ausgestattet.

 

Die begrenzten Mittel des Vereins ließen eine sofortige Umgestaltung des Außengeländes bei Übernahme der Einrichtung nicht zu. Eine Neugestaltung ist jedoch dringend erforderlich, da die vorhandenen Spielgeräte nicht altersgemäß sowie teilweise marode und reparaturbedürftig sind (Rutschbahn, Sandkastenbegrenzung).

 

Für die Ausstattung mit einem Klettergerüst anstelle des bisherigen Sandkastens, einer Vogelnestschaukel sowie einer Matschanlage anstelle der Federtierschaukeln wird ein Bedarf von insgesamt 12.672,83 € veranschlagt, für den ein städtischer Zuschuss in Höhe von 3.370,- € gewährt werden soll. Den restlichen Betrag wird der Verein durch eigene Mittel aufbringen. Die Vorlage ist mit dem Finanzdezernat abgestimmt.