Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung I (A)                                                          Ausgegeben am 05.04.2005

                                                                                                          Eing. Dat. 24.04.2005

 

Nr. 826

 

Dez.: I (20)

 

 

Neues Kommunales Rechnungs- und Steuerungssystem (NKRS)
Grundsatzbeschluss
Antrag Magistratsvorlage Nr. 076/05 vom 23.03.2004, DS I (A) 826


Der Magistrat beantragt, dass die Stadtverordnetenversammlung wie folgt
beschließt:

Die Firma Eversheim Stuible Treuberater GmbH, Rosenbergstr. 50, 70176 Stuttgart,
wird für die Eröffnungsbilanz und zur Begleitung aller notwendigen Vorarbeiten
bestellt.


Begründung:

 

Mit der Umsetzung zur Doppik ist die Erstellung einer Eröffnungsbilanz erforderlich, die von einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen testiert werden muss.

 

Es ist vor dem Hintergrund der Umstellungsproblematik dringend geboten, das testierende Wirtschaftsprüfungsunternehmen bereits im Vorfeld mit einzubinden, um alle Grundsatzfragen zu klären und umfangreiche Korrekturarbeiten zu vermeiden, dies um so mehr, als hier noch keinerlei allgemeingültige Erkenntnisse bestehen, auf die man gegebenenfalls zurückgreifen könnte.

 

Das zurzeit vorgesehene Datum des beginnenden Geschäftsjahres ist der 1.1.2008. Die Erfassung des beweglichen und unbeweglichen Vermögens wird nach Experten-schätzung einen Zeitraum von ca. 24 Monaten in Anspruch nehmen. Insbesondere hierbei sollte das WP-Unternehmen mit eingebunden werden.

 

Das Unternehmen Eversheim Stuible Treuberater GmbH verfügt durch seine bisherige Tätigkeit über ausgezeichnete Kenntnisse der Stadtverwaltung Offenbach und der zugehörigen Unternehmen.

 

Die notwendigen Finanzmittel sind beginnend mit der Nachtragshaushaltsplanung 2005 in die jeweiligen Haushalte einzustellen.