Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 28.10.2021



Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 27.03.2003

 

 

Konsequenzen aus dem Endbericht „Entwicklung und Umsetzung einer Struktur zur interkulturellen Konfliktbearbeitung in der Innenstadt Offenbach am Main“ der Leitstelle Zusammenleben in Offenbach“
Antrag SPD, Grüne und FWG vom 05.03.2003, DS I (A) 471

Protokollnotiz aus dem Sozialausschuss vom 20.03.2003
 Herrn Stv. Walther (FDP) stellt im Namen seiner Fraktion den Antrag, den Tenor in Punkt 4 wie folgt zu ändern:

4. Einbindung von Schulen, Kirchengemeinden und Religions-
    gemeinschaften in das Konzept der interkulturellen Konfliktbearbeitung
    außerhalb der Innenstadt auch für die übrigen Stadtteile.


Beschlusslage:

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt unter Berücksichtigung der Protokollnotiz mit Stimmenmehrheit wie folgt:

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen, welche Kosten mit den vorgeschlagenen Maßnahmen im Bericht „Entwicklung und Umsetzung einer Struktur zur interkulturellen Konfliktbearbeitung“ verbunden wären.
Insbesondere sind folgende Bereiche zu prüfen:

1. Erweiterung des interkulturellen Mediatorenpools um Konfliktberaterinnen und
    Berater mit weiteren Sprachkompetenzen, z.B. Serbisch/Kroatisch und Albanisch.

2. Knüpfen eines Netzwerkes von engagierten Bewohnerinnen und Bewohnern für
    einen Mediatorenpool, nicht nur in der Innenstadt, sondern auch in anderen
    Stadtteilen

3. Einbindung von Wohnungsbaugesellschaften und Liegenschaftsverwaltungen

4. Einbindung von Schulen, Kirchengemeinden und Religionsgemeinschaften in das
    Konzept der interkulturellen Konfliktbearbeitung außerhalb der Innenstadt auch für
    die übrigen Stadtteile.


 

 

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

 

Offenbach a.M., den 28.03.2003

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.