Quelle: pio.offenbach.de
Abgerufen am 21.10.2021



Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2001 - 2006

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Drucksachen-Abteilung II (A)                                                           Ausgegeben am 20.04.2004

                                                                                                            Eing. Dat. 15.04.2004

 

Nr. 463/89

 

Dez.: I (Amt 37)

 

 

Verwendung des am Ausbauende der B 448 gelagerten Tons
Beschluss DS I (A) 463/1/1 Stadtverordnetenversammlung vom 17.07.2003
Magistratsvorlage N. 098/04 vom 14.04.2004



Die Stadtverordnetenversammlung hat am 17.07.2003 nachfolgenden Beschluss gefasst:


Der Magistrat wird beauftragt, binnen zwei Monaten ab Beschlussfassung zu prüfen und berichten, ob der am Ausbauende der B 448 gelagerte Ton zur Wiederherstellung des Maindamms im Bereich Bürgel/Rumpenheim verwendet werden kann.



Hierzu berichtet der Magistrat:

Unter Bezugnahme auf eine gutachtliche Stellungnahme des CDM Grundbauinstituts Sommer hat das RP Darmstadt mit Schreiben vom 25.02.2004 mitgeteilt, dass der am Ausbauende der B 448 gelagerte Rupelton nur eingeschränkt als Dichtungsmaterial für den Deichbau geeignet ist. Von einer Verwendung des Rupeltons für den Deichbau im Bereich Bürgel/Rumpenheim möchte das RP Darmstadt Abstand nehmen, da die Aufarbeitung des Rupeltons, der am Ausbauende der B 448 gelagert ist, für den Deichbau deutlich höhere Kosten verursacht als der Bezug von geeignetem Dichtungsmaterial durch Baufirmen.

________________________________________________________________________

Dieser Text wurde mit dem "Politischen Informationssystem Offenbach" erstellt. Er dient nur der Information und ist nicht rechtsverbindlich. Etwaige Abweichungen des Layouts gegenüber dem Original sind technisch bedingt und können nicht verhindert werden.