Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-II(A)0065                                                                   Ausgegeben am 04.12.2019

                                                                                                          Eing. Dat. 31.10.2019

 

 

 

 

Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing neu aufstellen

hier: Beschluss der Stadtverordnetenversammlung vom 29.09.2016,

2016-21/DS-I(A)0057

dazu: Magistratsvorlage Nr. 2019-395 (Dez. I, Amt 80) vom 30.10.2019

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat am 29.09.2016 folgenden Beschluss gefasst:

 

  1. Der Magistrat möge schnellstmöglich Optionen zur Neuausrichtung und Stärkung der Wirtschaftsförderung und des Stadtmarketings vorlegen.

 

  1. Bei der Neuausrichtung und Stärkung der Wirtschaftsförderung sind folgende Punkte intensiv zu betrachten und Lösungen zu finden für:

 

-       eine bessere Ausstattung mit Personal- und Sachmitteln,

 

-       eine neue, andere und aufgabengerechte Organisationsform,

 

-       einen besseren Standort für die Wirtschaftsförderung.

 

  1. Die Stärkung des Stadtmarketings beinhaltet eine bessere Vernetzung der Akteure des Stadtmarketings. Daher sollen unter dem Dach der OSG GmbH sämtliche Stadtmarketingaktivitäten der städtischen Ämter der SOH-Gruppe konzentriert werden.

 

 

Hierzu berichtet der Magistrat wie folgt:

 

Zu den Punkten 1 und 2: Diese Punkte des zitierten Beschlusses greifen ineinander und unterstützen die Neuausrichtung und Intensivierung der Wirtschaftsförderung der Stadt Offenbach.

 

Der Oberbürgermeister und Wirtschaftsförderungsdezernent hat daher, im Einklang mit dem oben genannten Beschluss, ein Wirtschaftsstandortkonzept unter der Überschrift „Offenbach als Wirtschaftsstandort stärken: fünf Garantien und zwanzig Maßnahmen“ vorgelegt.

 

Das genannte Konzept stellt die Stärkung und Intensivierung der Wirtschaftsförderung dar und zielt gleichzeitig auf ein weitreichendes Standortmarketing ab. Es ist mit den betroffenen Fachämtern und den zuständigen Dezernenten abgestimmt.

Es beinhaltet Maßnahmen zur Unterstützung von Investitionen am Standort und garantiert den Akteuren der Wirtschaft die umfassende Erreichbarkeit der Verwaltung, deren lösungsorientierte Servicehaltung, deren Schnelligkeit zu Gunsten der Projekte, ein ganzheitliches Denken zur Problemlösung und durch die politische Abstimmung des Konzepts auch die Zuverlässigkeit der notwendigen politischen Entscheidungen.

 

Zu Punkt 3: Dieser wird auf Grund seiner Bedeutung und seines umfangreichen Konzepts zur Umsetzung in einem gesonderten Bericht des Magistrats vorgestellt.

 

Das Konzept zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts wird Ihnen im Anhang zur Kenntnis gegeben.

Anlage:

Offenbach als Wirtschaftsstandort stärken

 

Die Anlage wird den Stadtverordneten in elektronischer Form (Cloud) zur Verfügung gestellt.