Auszug aus der Niederschrift über die Sitzung

der Stadtverordnetenversammlung am 15. Juli 2021

 

TOP 17
Wahl der Mitglieder und stellvertretenden Mitglieder des Jugendhilfeausschusses – Wahlperiode 2021 bis 2026
Antrag Magistratsvorlage Nr. 2021-185 (Dez. III, Amt 51) vom 23.06.2021,
2021-26/DS-I(A)0053

 

 

Beschlusslage:

1.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt nachfolgend genannte 11 Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung oder von ihr zu wählende Personen, die in der Jugendhilfe erfahren sind und 11 persönliche Stellvertreter/innen in den Jugendhilfeausschuss:

 

            Mitglieder:                                                    Persönliche Stellvertreter/in:

            Maurice Skowronek                                   Fatih Ayhan

            Basak Taylan-Kiran                                   Hülya Selcuk-Tuna

            Georg Schneider                                        Anja Kofahl

            André Veit                                                    Hrissi Goutzikidou

            Natascha Kabir                                           Zijad Dolicanin

            Hibba Tun Noor Kauser                            Ida Todisco

            Hülya Selcuk-Tuna                                    Tobias Dondelinger

            Jonas Heberer                                             Kim-Sarah Speer

            Felix Feuerstein                                          Dominic Leiendecker

            Maike Reichartz                                          Sophie Steiner

            Maximilian Winter                                       Julia Endres

 

 

2.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt per Akklamation nachfolgend genannte drei Mitglieder und persönliche Stellvertreterinnen und Stellvertreter auf Vorschlag der anerkannten Jugendverbände in den Jugendhilfeausschuss:

 

Mitglieder:                                                    Persönliche Stellvertreter/in:

Frau Christiane Friedrich                          Frau Sandra Sorgenfrei

Herr Sebastian Irgel                                   Herr Philippe Bender

Herr Daniel Thomas                                   Frau Nadine Graf

 

 

3.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt nachfolgend genannte drei Mitglieder sowie stellv. Mitglieder auf Vorschlag der anerkannten Wohlfahrtsverbände in den Jugendhilfeausschuss:

 

Mitglieder:                                                    Persönliche Stellvertreter/in:

 

 

            Frau Dagmar Spring                                   Herr Thomas Ruff

als Vertreterin bzw. Vertreter der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband
Offenbach-Stadt e.V.

Frau Anette Bacher                                                Frau Christiane Leonhardt-Icten

als Vertreterin bzw. Vertreter des Caritasverbandes Offenbach am Main e.V.

 

Frau Hanne Schirmer                                            Frau Iris Treml

Als Vertreterin bzw. Vertreter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

 

4.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt nachfolgend genannte zwei Mitglieder und deren persönliche Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter auf Vorschlag der anerkannten Träger der freien Jugendhilfe in den Jugendhilfeausschuss:

 

     Mitglieder:                                                                Persönliche Stellvertreterin:

 

     Herr Simon Isser                                                     Frau Jasmine Imeraj

als Vertreterin bzw. Vertreter des Vereins Kinder- und Jugendfarm Offenbach e.V.

 

     Frau Heike Pinne                                                   Herr Florian Schmidt

     als Vertreterin bzw. Vertreter von proFamilia – Ortsverband Offenbach e.V.

 

 

Wahlverfahren:

Herr Stv.-Vorsteher Färber schlägt vor, die Wahlen zu den Punkten 1. und 3. und 4. gemeinsam in einem Wahlgang durchzuführen, da hier schriftlich gewählt werden muss. Die Wahl zu Punkt 2. kann per Akklamation erfolgen. Es erfolgt kein Widerspruch.

 

 

1.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt 11 Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung oder von ihr zu wählende Personen, die in der Jugendhilfe erfahren sind und 11 persönliche Stellvertreter/innen in den Jugendhilfeausschuss:

 

 

Die Wahl erfolgt gemäß § 55 HGO nach den Grundsätzen der Verhältniswahl.

 

Es wird folgende Wahlkommission gebildet:

 

1. Wahlkommission

 

Für die Stv.-Fraktion von B´90/Die Grünen                     Frau Stv. Patricia Bhend

Für die Stv.-Fraktion die LINKE.                                    Herr Stv. Markus Philippi

Für die Stv.-Fraktion der Ofa                                        Herr Stv. Helge Herget

 

 

2. Stimmenzählung (Stimmzettel sonnengelb)

 

Die Stimmenzählung hatte folgendes Ergebnis:
Wahlberechtigte lt. Abstimmungsliste                                                   71
Ausgegebene Stimmzettel                                                                    64
Abgegebene Stimmzettel                                                                     64
Gültige Stimmen                                                                                  64
Ungültige Stimmen                                                                              00
Stimmen insgesamt                                                                             64

3. Wahlergebnis

Die gültigen Stimmen verteilen sich auf die Wahlvorschläge wie folgt:

Auf den Wahlvorschlag der Fraktionen
SPD, B´90/Die Grünen und FDP entfallen                                                         39 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der Fraktionen
CDU und Freie Wähler  entfallen                                                                      15 Stimmen                                                                                                   

Auf den Wahlvorschlag der Fraktion DIE LINKE. entfallen                                  06 Stimmen                                                                                                                                       

Auf den Wahlvorschlag der Fraktion AfD entfallen                                             00 Stimmen     

                                                                                                                     

Auf den Wahlvorschlag der Fraktion Ofa entfallen                                             04 Stimmen



Insgesamt:                                                                                                      64 Stimmen


Aufgrund dieses Wahlergebnisses sind nachfolgend genannte 11 Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung oder von ihr zu wählende Personen, die in der Jugendhilfe erfahren sind und 11 persönliche Stellvertreter/innen in den Jugendhilfeausschuss gewählt:

 

 

            Mitglieder:                                                       Persönliche Stellvertreter/in:

            Maurice Skowronek                                          Fatih Ayhan

            Basak Taylan-Kiran                                           Hülya Selcuk-Tuna

            Georg Schneider                                              Anja Kofahl

            André Veit                                                       Hrissi Goutzikidou

            Natascha Kabir                                                Zijad Dolicanin

            Hibba Tun Noor Kauser                                    Ida Todisco

            Hülya Selcuk-Tuna                                           Tobias Dondelinger

            Jonas Heberer                                                  Kim-Sarah Speer

            Felix Feuerstein                                                Dominic Leiendecker

            Maike Reichartz                                                Sophie Steiner

            Maximilian Winter                                             Julia Endres

 

2.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt per Akklamation nachfolgend genannte Personen auf Vorschlag der anerkannten Jugendverbände in den Jugendhilfeausschuss:

 

Mitglieder:                                                       Persönliche Stellvertreter/in:

Frau Christiane Friedrich                                  Frau Sandra Sorgenfrei

Herr Sebastian Irgel                                         Herr Philippe Bender

Herr Daniel Thomas                                         Frau Nadine Graf

 

 

3.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt drei Mitglieder und deren persönliche Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter auf Vorschlag der anerkannten Wohlfahrtsverbände in den Jugendhilfeausschuss:

 

Es wird folgende Wahlkommission gebildet:

 

1. Wahlkommission

 

Für die Stv.-Fraktion von B´90/Die Grünen                     Frau Stv. Patricia Bhend

Für die Stv.-Fraktion die LINKE.                                    Herr Stv. Markus Philippi

Für die Stv.-Fraktion der Ofa                                        Herr Stv. Helge Herget

 

2. Stimmenzählung (Stimmzettel hellblau)

 

Die Stimmenzählung hatte folgendes Ergebnis:
Wahlberechtigte lt. Abstimmungsliste                                                   71
Ausgegebene Stimmzettel                                                                    64
Abgegebene Stimmzettel                                                                     64
Gültige Stimmzettel                                                                              59
Ungültige Stimmzettel                                                                          05
Stimmzettel insgesamt                                                                         64

 

 

3. Wahlergebnis

Da 4 Wohlfahrtsverbände Vorschläge unterbreitet haben, aber nur 3 Personen und

deren persönliche Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter zu wählen sind, können

jeweils 3 Stimmen pro Stimmzettel vergeben werden.  

 

 

Die gültigen Stimmen verteilen sich auf die Wahlvorschläge wie folgt:

Auf den Wahlvorschlag der AWO entfallen                                                                   40 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der Caritas entfallen                                                                 55 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes entfallen                       53 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag des Diakonischen Werks Frankfurt und Offenbach entfallen       21 Stimmen


Aufgrund dieses Wahlergebnisses sind nachfolgend genannte Personen auf Vorschlag der anerkannten Wohlfahrtsverbände in den Jugendhilfeausschuss gewählt:

 

 

Mitglieder:                                                       Persönliche Stellvertreter/in:

 

            Frau Dagmar Spring                                        Herr Thomas Ruff

als Vertreterin bzw. Vertreter der Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Offenbach-Stadt e.V.

Frau Anette Bacher                                          Frau Christiane Leonhardt-Icten

als Vertreterin bzw. Vertreter des Caritasverbandes Offenbach am Main e.V.

 

Frau Hanne Schirmer                                       Frau Iris Treml

Als Vertreterin bzw. Vertreter des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

 

4.         Die Stadtverordnetenversammlung wählt zwei Mitglieder und deren Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter auf Vorschlag der anerkannten Träger der freien Jugendhilfe in den Jugendhilfeausschuss:

 

Es wird folgende Wahlkommission gebildet:

 

1. Wahlkommission

 

 

Für die Stv.-Fraktion von B´90/Die Grünen                     Frau Stv. Patricia Bhend

Für die Stv.-Fraktion die LINKE.                                    Herr Stv. Markus Philippi

Für die Stv.-Fraktion der Ofa                                        Herr Stv. Helge Herget

 

 

 

2. Stimmenzählung (Stimmzettel grün)

 

Die Stimmenzählung hatte folgendes Ergebnis:
Wahlberechtigte lt. Abstimmungsliste                                                   71
Ausgegebene Stimmzettel                                                                    64
Abgegebene Stimmzettel                                                                     64
Gültige Stimmzettel                                                                              61
Ungültige Stimmzettel                                                                          03
Stimmzettel insgesamt                                                                         64

 

 

3. Wahlergebnis

Da 10 Vorschläge von Trägern der freien Jugendhilfe vorliegen, aber nur zwei Mitglieder und

deren persönliche Stellvertreterinnen bzw. Stellvertreter zu wählen sind, können

jeweils 2 Stimmen pro Stimmzettel vergeben werden.

 

 

Die gültigen Stimmen verteilen sich auf die Wahlvorschläge wie folgt:

Auf den Wahlvorschlag des Kinderschutzbundes entfallen                                 10 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der der Einrichtung startHAUS GmbH entfallen              05 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der Kinder- und Jugendfarm entfallen                            38 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der Einrichtung Erasmus Offenbach entfallen                 03 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der Lernwerkstatt Offenbach entfallen                           01 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der pro Familia – Ortsverband Offenbach entfallen         34 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der IB Südwest gGmbH entfallen                                  01 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der Behindertenhilfe entfallen                                        06 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der IGEL-OF e. V. entfallen                                           15 Stimmen

Auf den Wahlvorschlag der Kleinkindererziehung Offenbach entfallen                18 Stimmen


Aufgrund dieses Wahlergebnisses sind nachfolgend genannte Personen auf Vorschlag der Träger der freien Jugendhilfe in den Jugendhilfeausschuss gewählt:

 

Mitglieder:                                                            Persönliche Stellvertreter/in:

 

Herr Simon Isser                                                   Frau Jasmine Imeraj

als Vertreterin bzw. Vertreter des Vereins Kinder- und Jugendfarm Offenbach e.V.

 

Frau Heike Pinne                                                  Herr Florian Schmidt

als Vertreterin bzw. Vertreter von proFamilia – Ortsverband Offenbach e.V.

 

Dem Magistrat der Stadt Offenbach am Main

Obenstehenden Beschlussauszug erhalten Sie unter Bezug auf § 66 HGO mit der Bitte um weitere Veranlassung.

 

Offenbach a. M., den 23.08.2021

Der Vorsteher der Stv.-Versammlung