Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2021 - 2026

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2021-26/DS-I(A)0128                                                         Ausgegeben am 20.10.2021

                                                                                               Eing. Dat. 07.10.2021

 

 

 

 

 

Wahl der Kommissionsmitglieder für die Wahlperiode der Stadtverordnetenversammlung vom 01.04.2021 bis 31.03.2026

hier: personelle Veränderung für die Kommission für Umweltschutz

Antrag Magistratsvorlage Nr. 2021-310 (Dez. I, Amt 10) vom 06.10.2021

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung wolle die aufgeführte personelle Veränderung des NABU Kreisverbandes Offenbach zur Wahl der sachkundigen Einwohner und Einwohnerinnen der Kommission für Umweltschutz beschließen.

 

 

Begründung:

 

Mit der Magistratsvorlage 2021-194, die in der Sitzung des Magistrats am 23.06.2021 behandelt und anschließend an die Stadtverordnetenversammlung weitergeleitet wurde, wurden die sachkundigen Einwohner und Einwohnerinnen für die verschiedenen Kommissionen der Stadt Offenbach a. M. vorgeschlagen.

 

Die Stadtverordnetenversammlung hat mit Drucksache 2021-26 / DS-I(A)0057 am 15. Juli 2021 über die Wahlvorschläge abgestimmt und diese per Akklamation einstimmig gewählt.

 

In einer E-Mail vom 11. August 2021 hat der Vorstand des NABU-Kreisverbandes Offenbach mitgeteilt, dass es hinsichtlich der Entsendung der Vertreter für die Kommission für Umweltschutz Änderungen geben soll.

Die ursprünglich als Mitglied genannte Frau Karola Windweh soll durch Frau Dr. Waltraud Huni ersetzt werden, der ursprünglich als Stellvertreter benannte Herr Ernst von Hermanni soll durch Frau Andrea Rupp ersetzt werden.

 

Da die konstituierende Sitzung der Kommission für Umweltschutz für den 7. Dezember 2021 geplant ist, ist eine personelle Änderung ohne weiteren Verwaltungsaufwand möglich, da die Mitglieder der Kommission noch keine Ernennungsurkunde erhalten haben und noch nicht vereidigt worden sind.

 

Hinweis: Der Antrag wird den Stadtverordneten und Fraktionen elektronisch (PIO) zur Verfügung gestellt.