Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0026                                                        Ausgegeben am 01.06.2011

                                                                                               Eing. Dat. 30.05.2011

 

 

EVO-Atomstromfrei
Antrag DIE LINKE. vom 27.05.2011


Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Magistrat der Stadt Offenbach nimmt alle Möglichkeiten der Einflussnahme wahr, um zu erreichen, dass die Energieversorgung Offenbach AG (EVO) keinen Atomstrom vertreibt oder seinen Vertrieb unterstützt. Dazu gehören auch Maßnahmen der Einflussnahme auf sämtliche städtische Unternehmens-beteiligungen die Atomstrom vertreiben, produzieren; oder mit spaltbaren Materialeien oder deren Abfallprodukte Handel treiben.

Jegliche Unterstützung von oder Beteiligung an der Produktion oder dem Vertrieb von Atomkraft durch die EVO wird jährlich zum Jahresende aufgelistet und öffentlich bekannt gegeben.

Begründung:
erfolgt mündlich.