Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2011 - 2016

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2011-16/DS-I(A)0838                                                         Ausgegeben am 10.02.2016

                                                                                               Eing. Dat. 10.02.2016

 

 

 

 

 

Einrichtung eines temporären Spielgeländes im Nordend

Antrag SPD, B´90/Die Grünen und FW vom 20.01.2016

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt zu prüfen und zu berichten, ob und wie im Zeitraum der Sanierung des Spielplatzes in der Johannes-Morhart-Straße ein temporäres Spielgelände im Stadtteil eingerichtet werden kann.

 

Bei der Prüfung ist insbesondere auf den Bereich Goethe-/Bernardstraße und Bettinastraße am Standort der alten Techniker-Häuser der EVO einzugehen.

 

Die Kosten der vorübergehenden Nutzung sind darzustellen.

 

 

Begründung:

 

Die Nutzung des einzigen im Nordend befindlichen Spielplatzes in der Johannes-Morhart-Straße ist aufgrund der derzeitigen Sanierung seit einiger Zeit nicht möglich. Die geschätzten Kosten der Kampfmittelräumung verteuern die Wiederherstellung des Spielplatzes erheblich und führten zunächst zu einem Baustopp. Da eine Sanierung des Spielplatzes aus eigenen Mitteln der Stadt Offenbach nicht möglich ist, hat der Magistrat Anträge an bundesweite Förderprogramme gestellt. Im Falle eines positiven Bescheids strebt die städtische Verwaltung eine Wiedereröffnung des genannten Spielgeländes im Herbst 2018 an.

 

Aus Sicht der antragstellenden Fraktionen ist es dringend geboten, schnellstmöglich nach Zwischen- bzw. Übergangslösungen für das dicht besiedelte Offenbacher Nordend zu suchen und diese einzurichten. Der Bedarf an geeigneten Spielflächen ist seit Jahren nicht gedeckt. Aufgrund der besonderen Situation besteht dringender Handlungsbedarf.