Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2016 - 2021

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2016-21/DS-I(A)0790                                                         Ausgegeben am 04.06.2020

                                                                                               Eing. Dat. 04.06.2020

 

 

 

 

 

Sommerschule und digitale Lernplätze

Antrag CDU, B´90/Die Grünen, FDP und FW vom 04.06.2020

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, zu prüfen und zu berichten:

 

1.    Wie Schulen im Rahmen der schulischen Betreuung technische Unterstützung für Homeschooling-Aufgaben ermöglicht werden kann, da nicht jedes Kind über die benötigten technischen Kapazitäten verfügt.

 

2.    Ob Möglichkeiten für „Sommerschulen“ bestehen, um Lerndefizite von Schülerinnen und Schülern -basierend auf dem Homeschooling- auszugleichen.

 

Für beide Maßnahmen sind die Kosten darzustellen. Kapazitäten sind möglichst schulübergreifend zu nutzen.

 

 

Begründung:

 

Aufgrund der Schulschließungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wurde der Unterricht auf meist digitales Homeschooling umgestellt. Jedoch verfügt nicht jede Schülerin/ jeder Schüler über die technischen Voraussetzungen und/ oder es fehlt an der entsprechenden Beaufsichtigung zur Einhaltung der Lernzeiten. Ein gleicher Lernstand ist jedoch für alle Schülerinnen und Schüler wichtig, um als Klassenverband die Lernziele zu erreichen.

Die Stadt Offenbach verfügt in verschiedenen Schulen über PC-Arbeitsräume, die möglicherweise von diesen Schülerinnen und Schülern im Rahmen der schulischen Betreuung genutzt werden könnten, um die Homeschooling-Aufgaben zu bearbeiten. Auf die Gruppengröße und Hygienerichtlinien nach den geltenden Standards ist dabei zu achten.

Darüber hinaus könnten „Sommerschulen“ in den Sommerferien für Kinder mit Lerndefiziten durch das Homeschooling eine Möglichkeit darstellen, die Lernfortschritte der Schülerinnen und Schüler anzugleichen. Hier sind verschiedene Anbieter denkbar.