Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt

Offenbach am Main

2021 - 2026

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2021-26/DS-I(A)0110                                                         Ausgegeben am 21.09.2021

                                                                                               Eing. Dat. 20.09.2021

 

 

 

 

 

Imageförderung der Stadtpolizei - Öffentlichkeitsarbeit optimieren

Antrag FREIE WÄHLER vom 20.09.2021

 

 

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Magistrat wird beauftragt, zusammen mit Amt 13 und der Stadtpolizei zeitnah ein Konzept auszuarbeiten wie die Öffentlichkeitsarbeit der Stadtpolizei, im Sinne der Imageförderung, der Transparenz und der daraus resultierenden Akzeptanz in der Offenbacher Bevölkerung, optimiert werden kann.

 

Hierbei ist insbesondere darauf zu achten, dass kein zusätzliches Personal benötigt wird. Veröffentlichungen wie z.B. wöchentliche Einsatzberichte in den städtischen Newslettern und den sozialen Medien der Stadt Offenbach sollen – wenn möglich – vom Amt für Öffentlichkeitsarbeit übernommen werden.

 

Die Auswahl der zu veröffentlichenden Meldungen soll durch die Dienstgruppenleitung der Stadtpolizei erfolgen.

 

 

Begründung:

 

Das Image der Offenbacher Stadtpolizei, die öffentliche Wahrnehmung sowie die Akzeptanz in der Offenbacher Bevölkerung ist stark verbesserungswürdig. Die antragstellende Fraktion ist von der Wichtigkeit und der Leistung der Stadtpolizistinnen und Stadtpolizisten überzeugt und sieht vor allem in der Öffentlichkeitsarbeit enormes Verbesserungspotenzial.

 

Aufgrund der chronisch angespannten Haushaltslage der Stadt Offenbach soll für dieses Vorhaben keine neue Stelle geschaffen werden. Vielmehr soll versucht werden, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtpolizei in Zusammenarbeit mit dem Amt für Öffentlichkeitsarbeit attraktive und leicht umsetzbare Möglichkeiten der Optimierung der Öffentlichkeitsarbeit ausarbeiten.

 

Hinweis: Der Antrag wird den Stadtverordneten und Fraktionen elektronisch (PIO) zur Verfügung gestellt.